CDU Ortsverband Heidesheim-Wackernheim
CDU  Ortsverband
21:30 Uhr | 22.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
CDUPlus


Spenden
Ihre Spende für die CDU

Ihr Beitrag für Deutschlands Zukunft


Landkreistour
Stephanie Marx und Dominik Schleuß begrüßten die Besucher Foto: Carola Meertens
 
 
 
Vor Beginn der Besichtigung werden den rund 100 Gästen die historische Bedeutung des Sandhofs als mittelalterlicher Wirtschaftshof des Klosters Eberbach erläutert und seine vielfältigen Beziehungen zu Heidesheim eingehend dargestellt.
 
 
Im Innenhof links die Wirtschaftsgebäude, rechts das barocke Wohnhaus hinter der 130 Jahre alten Platane.
 
 
 
Vor der Zehntscheune mit ihrem ausladenden Dach und dem 1806-1809 aus den Steinquadern der alten Sandhofkapelle angebauten Wasserhaus für die seinerzeit neu installierte Getreidemühle.
 
 
In der Zehntscheune vor der seit 200 Jahren kaum veränderten Mühleneinrichtung. Über Jahre hatte Kloster Eberbach von 1794-98 der Heidesheimer Kirchengemeinde seine Zehntscheune für den Sonntagsgottesdienst zur Verfügung gestellt, als die mittelalterliche Ortskirche abgerissen war und ein Neubau unter der französischen Besatzung kaum möglich war. Nach der Säkularisierung des Sandhofs 1798 wurde auch hier der Gottesdienst verboten.
 
 
Detailaufnahmen von der Mühleneinrichtung auf der Biet. Sichtbar sind ein Getreidetrichter und ein Läuferstein.
 
Alte Windfege im Innenraum
 
Aufnahme vom mächtigen und handwerklich meisterlich gefertigten Dachstuhl, dessen massives Gebälk stark geschädigt ist und erneuert werden muss.
 
3x Junge Union aus dem Kreisverband mit der Vorsitzenden Stephanie Marx, Dominik Schleuß und Martin Senne
 
 
Die große Zahl der Gäste hat sich in zahlreiche kleinere Gruppen aufgespalten.
 
Vor dem einst großen Nordeingang zum Rhein und Kloster Eberbach hin hat sich als einziges originales Objekt der ursprünglichen Kirche von 1200 ein Schlussstein mit Scheibenkreuz erhalten, der hier später in Zweitverwendung eingemauert wurde.
 
Dominik Schleuß, der Fotograf und JU-Vorsitzende der Ortsgruppe Heidesheim-Wackernheim, sichtbar erleichtert über den außergewöhnlichen Zuspruch der ersten öffentlichen JU Veranstaltung in Heidesheim.
 
 
 
In der wohltuenden Weite des Geländes innerhalb der 800 Meter umfassenden ursprünglichen Ringmauer wird die Spiritualität zisterziensischen Mönchtums in besonderer Weise spürbar. Wie eine Arche ragt die Zehntscheune auf und dokumentiert in eindrucksvoller Weise eine ferne Zeit.
 
 
 
 
 
 
Nach 90 Minuten geht die Führung zu Ende. Ein letzter Blick gilt dem Weinkeller des Sandhofs, der in den wechselhaften Beziehungen zwischen Klosterhof und Gemeinde eine eigene Rolle spielte.
 
Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern und weitere Informationen zu erhalten!
News-Ticker
Termine
Presseschau
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.51 sec. | 80986 Visits